Förderkreis

Seit 1983 besteht der Förderkreis. Ursprünglich gegründet als „Evangelischer Förderverein für missionarische Jugendarbeit in Lahde" heißt er inzwischen „Förderkreis ev. Kirchengemeinde Lahde" und ist seit 2011 Förderkreis für beide Pfarrbezirke. Wenn Sie Mitglied werden möchten, können Sie sich hier informieren.

Der Vorstand unseres Förderkreises

Bernd Bulmahn (Mitte) ist der 1. Vorsitzende , Gaylord Kurre (2. v.l.) sein Stellvertreter. Sarah Schmidt (2. v.r.) übernimmt das Amt der Kassiererin. Steffi Baade (links) ist die Schriftführerin, Friederike Schwier (rechts) ihre Stellvertreterin.

Einnahmen und Ausgaben


Die Ausgaben werden bei der Jahreshauptversammlung gemeinsam diskutiert und beschlossen und unterliegen meistens einer wichtigen Regel: Es wird nichts vollständig bezahlt, sondern nur bezuschusst. Dabei wird darauf geachtet, dass jährlich etwa die gleiche Summe Geld ausgegeben wird, die in Form von Mitgliedsbeiträgen auch zu erwarten ist. Derzeit hat der Förderkreis 37 Mitglieder und jährliche Einnahmen von rund € 3.000. Der Mitgliedsbeitrag kann frei gewählt werden. So sind auch mehrere jüngere Menschen, die nicht viel Geld einbringen können, an den Entscheidungen für die Projekte beteiligt. In den fast dreißig Jahren seines Bestehens hat der Förderkreis insgesamt über € 50.000 aufgebracht und damit verschiedene Veranstaltungen, Projekte und Anschaffungen bezuschusst. Die Rücklagen belaufen sich derzeit auf knapp € 10.000.


Jugendarbeit


Für alle regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen der Jugendarbeit, die vor allem für die Eltern der Teilnehmer auch mit Kosten verbunden sind, gibt es verlässliche Zusagen des Förderkreises über Zuschüsse zum Freizeitetat. Für Konfirmandenfreizeiten gilt, dass der Förderkreis ein Viertel des Elternbeitrags dazu gibt. Jugendfreizeiten werden mit einem Tagessatz von € 2,00 für jeden Teilnehmer und Mitarbeiter bezuschusst. Das hilft, die Kosten für die Eltern der Jugendlichen so gering wie möglich zu halten und möglichst vielen jungen Menschen unserer Gemeinde eine Teilnahme zu ermöglichen.


Projekte, Anschaffungen, Zuschüsse


In den letzten Jahren sind vor allem Konfirmanden- und Jugendfreizeiten sowie Anschaffungen für Jugend- und Musikarbeit bezuschusst worden. Des Weiteren sind mehrere Praktikanten der Malche und inzwischen der zweite FSJler finanziell mitgetragen worden, meistens in Form von Übernahme der Fahrtkosten. Für diese Maßnahmen werden jährlich etwa drei Viertel der Einnahmen ausgegeben. Aber auch andere Anschaffungen wurden im Lauf von fast drei Jahrzehnten unterstützt: ein Klavier im Gemeindehaus, Notenmaterial für die Chöre, Musikinstrumente des Posaunenchores, Lautsprecher, Geschirr und Möbel im Gemeindehaus und die Toilette in der Lahder Kirche sind Beispiele aus einer langen Liste.


„Zum Wohle der Gemeinde"


Auch wenn der große Schwerpunkt auf Projekten und Anschaffungen liegt, die die Jugendarbeit betreffen: Das verbleibende Viertel der jährlichen Mittel wird gemäß der Satzung für Ausgaben „zum Wohle der Gemeinde" zur Verfügung gestellt. Die oben beispielhaft genannten Anschaffungen kommen dann auch der Jugendarbeit zugute, aber eben nicht nur. Wofür Geld bereitsteht, entscheiden die Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung.


Mitglied werden


Neugierig geworden? Unabhängig davon, wieviel Geld Sie einbringen können, sind Sie als Mitglied willkommen! Spenden sind steuerlich abzugsfähig. Auch einmalige Beiträge sind möglich.


Offene Fragen beantworten gerne die Mitglieder des Vorstandes , die auch per E-Mail (Vorstand) erreichbar sind.


Einen Mitgliedsantrag können Sie hier herunterladen. Die Satzung ist hier einzusehen.


Spenden


Spenden zugunsten des Förderkreises sind steuerlich abzugsfähig und können auf das


Konto DE71490501010064004328

bei der Sparkasse Minden-Lübbecke (WELADED1MIN)



überwiesen werden.