Sprachförderung

Wir sehen die Sprachförderung nicht als ein isoliertes Programm.

Sprachförderung findet ganzheitlich und integriert im Alltag statt. Unser Kindergarten ist ein sprachanregender Ort. Die Erzieherin lebt Spaß und Freude an der Sprache, bzw. Kommunikation vor. Sie gibt Anlass zum Gespräch und hört dem Kind mit echtem Interesse zu.

Schon in der Ankommensphase beginnt Sprachförderung.

Die Kinder werden von der Erzieherin namentlich begrüßt und fühlen sich angenommen und akzeptiert. In dieser Phase entstehen schon erste Gespräche.

Die Kinder erzählen von ihren Erlebnissen am Vortag und welche Ideen sie mit in den Kindergarten gebracht haben.

Die Kinder benutzen  und üben den Satzbau, Grammatik und erweitern ihren Wortschatz.

In den Kreisen und Treffen mit einzelnen Kindern und der gesamten Gruppe oder gruppenübergreifenden Angeboten finden sich eine Vielzahl von sprachfördernden Inhalte wieder.

Durch Fingerspiele, Geschichten, Lieder, Verse und Reime wird die rhythmisch-melodische Ebene, das phonologische Bewusstsein, die Gesichtsmotorik, Satzbau und Grammatik, die Artikulation und Lautbildung gefördert.

Durch die Wiederholungen der Texte festigen sich Wörter, Begriffe und auch Laute.

Sprachförderung findet ebenso statt beim Wickeln wie bei einer Bilderbuchbetrachtung oder dem Vorlesen.

Auch die Förderung der Wahrnehmung durch die Sinne wie schmecken, riechen, hören, gehören mit zur Bildung von Sprache.

Das Angebot des „BISC – Bielefelder Screening“ und das Förderkonzept „HLL- Hören, Lauschen, Lernen“ und "BaSik" runden das Sprachförderkonzept ab.

Kalender

Leitung:

Martina Rodenbeck

Im Dorf 16

32469 Petershagen

Tel.: 05702-573

E-Mail: immanueldontospamme@gowaway.kirche-bierde.de

Geöffnet: Mo. – Fr. von 7.00h – 16.00h