Wochenspruch:

  

 

Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht.

(Lukasevangelium Kapitel 21, Vers 28)

 


Mögliche Konfirmationssprüche

 

Download als PDF

 

Sprüche aus dem Alten Testament

  1. So spricht der Herr: Ich will dich segnen, und du sollst ein Segen sein. (1.Mose 12,2)
  2. Ich will mit dir sein und dich segnen. (1.Mose 26,3)
  3. Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir, und ich will dich segnen. (1.Mose 26,24)
  4. Habe ich denn Gnade gefunden vor deinen Augen, so lass mich deinen Weg wissen. (2.Mose 33,13)
  5. Du hast Gnade gefunden vor meinen Augen, und ich kenne deinen Namen. (2.Mose 33,17)
  6. Gedenke an den Herrn, deinen Gott; denn der ist's, der dir Kraft gibt. (5.Mose 8,18)
  7. Der Herr hat dich erwählt, dass du sein Eigentum seist. (5.Mose 14,2)
  8. Der Herr, dein Gott, wird selber mit dir ziehen und wird die Hand nicht abtun von dir und dich nicht verlassen. (5.Mose 31,6)
  9. Ich will dich nicht verlassen noch von dir weichen. Sei getrost und unverzagt. (Josua 1,5+6)
  10. Siehe, ich habe dir geboten, dass du getrost und freudig seist. (Josua 1,9)
  11. Es ist dem Herrn nicht schwer, durch viel oder wenig zu helfen. (1.Sam. 14, 6)
  12. Gottes Wege sind vollkommen. er ist ein Schild allen, die ihm vertrauen. (2.Sam. 22,31)
  13. Gott stärkt mich mit Kraft und weist mir den rechten Weg. (2.Sam 22,33)
  14. Euer Herz sei ungeteilt bei dem Herrn, unserem Gott. (1.Könige 8,61)
  15. Es freue sich das Herz derer, die den Herrn suchen! (1.Chronik 16,10)
  16. Erkenne Gott und diene ihm mit ganzem Herzen und mit williger Seele. Wirst du ihn suchen, so wirst du ihn finden. (1.Chronik 28,9)
  17. Des Herrn Augen schauen alle Lande, dass er stärke, die mit ganzen Herzen bei ihm sind. (2.Chronik 19,25)
  18. Ich weiß, dass mein Erlöser lebt. (Hiob 19,25)
  19. Ich habe den Herrn allezeit vor Augen; steht er mir zur Rechten, so werde ich fest bleiben. (Psalm 16,8)
  20. Du tust mir kund den Weg zum Leben: vor dir ist Freude die Fülle. (Psalm 16,11)
  21. Erhalte meinen Gang auf deinen Wegen, dass meine Tritte nicht gleiten. (Psalm 17,5)
  22. Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. (Psalm 23,1)
  23. So spricht der Herr: Ich will dich unter-weisen und dir den Weg zeigen, den du gehen sollst; ich will dich mit meinen Augen leiten. (Psalm 32,8)
  24. Die den Herrn fürchten, haben keinen Mangel. (Psalm 34, 10)
  25. Wie kostbar ist deine Güte, Gott, dass Menschenkinder unter dem Schatten deiner Flügel Zuflucht haben! (Psalm 36,8)
  26. Befiehl dem Herrn deine Wege, und hoffe auf ihn; er wird's wohl machen! (Psalm 37,5)
  27. Sende dein Licht und deine Wahrheit, dass sie mich leiten. (Psalm 43,3)
  28. Wirf dein Anliegen auf den Herrn, der wird dich versorgen. (Psalm 55,23)
  29. Meine Seele ist stille zu Gott, der mir hilft. (Psalm 62,2)
  30. Hoffet auf ihn allezeit, .schüttet euer Herz vor ihm aus; Gott ist unsere Zuversicht. (Psalm 62,9)
  31. Lobet unseren Gott, lasst seinen Ruhm erschallen, der unser Seele am Leben erhält und lässt unsere Füße nicht gleiten, (Psalm 66,8+9)
  32. Gelobet sei Gott, der meine Gebet nicht verwirft noch seine Güte von mir wendet. (Psalm 66,20)
  33. Sei mir ein starker Hort, zu dem ich fliehen kann, der du zugesagt hast, mir zu helfen. (Psalm 71,3)
  34. Du bist meine Zuversicht, Herr, mein Gott, meine Hoffnung von meiner Jugend an. (Psalm 71,5)
  35. Das ist meine Freude, dass ich mich zu Gott halte und meine Zuversicht setze auf den Herrn. (Psalm 73,28)
  36. Dennoch bleibe ich stets an dir; du hältst mich bei meiner rechten Hand. (Psalm 73,23)
  37. Wohl den Menschen, die dich für ihre Stärke halten und von Herzen dir nachwandeln. (Psalm 84,6)
  38. Gott, der Herr, ist Sonne und Schild; der Herr gibt Gnade und Ehre. (Psalm 64,12)
  39. Der Herr ist deine Zuversicht, der Höchste ist deine Zuflucht. (Psalm 91,9)
  40. Das ist ein köstlich Ding, dem Herrn danken und lobsingen deinem Namen, du Höchster! (Psalm 92,2)
  41. Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat. (Psalm 103,2)
  42. Wie sich ein Vater über Kinder erbarmt, so erbarmt sich der Herr über die, die ihn fürchten. (Psalm 103,13)
  43. Es ist gut, auf den Herrn zu vertrauen und sich nicht auf Menschen zu verlassen. (Psalm 118,8)
  44. Lass meinen Gang fest sein in deinem Wort und lass kein Unrecht über mich herrschen. (Psalm 119,133)
  45. Der Herr hat Großes an uns getan; darüber freuen wir uns. (Psalm 126,3)
  46. Wenn ich zu dir rufe, so erhörst du mich und gibst meiner Seele große Kraft. (Psalm 138,3)
  47. Herr, deine Güte währet ewig; lass nicht los das Werk deiner Hände. (Psalm 138,8)
  48. Ich gehe oder liege, so bist du um mich und siehst alle meine Wege. (Psalm 139,3)
  49. Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir. (Psalm 139,5)
  50. Tu mir kund den Weg, den ich gehen soll; denn mich verlangt nach dir. (Psalm 143,8)
  51. Lehre mich tun nach deinem Wohlgefallen; denn du bist mein Gott; dein guter Geist führe mich auf ebener Bahn. (Palm 143,10)
  52. Gnädig und barmherzig ist der Herr, geduldig und von großer Güte (Psalm 145,8)
  53. Der Herr ist nahe allen, die zu ihm rufen; allen, die ernstlich zu ihm rufen. (Psalm 145,18)
  54. Ich liebe, die mich lieben; und die mich suchen, finden mich, spricht der Herr. (Sprüche 8,17)
  55. Des Menschen Herz erdenkt sich seinen Weg; aber der Herr allein lenkt seinen Schritt. (Sprüche 16,9)
  56. Wer dem Geringen Gewalt tut, lästert dessen Schöpfer; aber wer sich des Armen erbarmt, der ehrt Gott. (Sprüche 14,31)
  57. Gerechtigkeit erhöht ein Volk, aber die Sünde ist der Leute Verderben. (Sprüche 14,34)
  58. Einen jeglichen dünkt sein eigener Weg recht; aber der Herr prüft die Herzen. (Sprüche 21,1)
  59. Hungert deinen Feind, so speise ihn mit Brot; dürstet ihn, so tränke ihn mit Wasser. (Sprüche 25,22)
  60. Menschenfurcht bringt zu Fall; wer sich aber auf den Herrn verlässt, wird beschützt. (Sprüche 29,25)
  61. Tu deinen Mund auf für die Stummen und für die Sache aller, die verlassen sind. (Sprüche 30,8)
  62. So spricht der Herr: Du sollst mein Knecht sein; ich erwähle dich und verwerfe dich nicht. (Jesaja 41,9)
  63. Fürchte dich nicht, ich bin bei dir; weiche nicht, denn ich bin dein Gott, spricht der Herr. (Jesaja 41,10)
  64. Wendet euch zu mir, so werdet ihr gerettet, aller Welt Enden; denn ich bin Gott und sonst keiner mehr. (Jesaja 45,22)
  65. Suchet den Herren, solange er zu finden ist; rufet zu ihm, solange er nahe ist. (Jesaja 55,6)
  66. Ihr sollt in Freuden ausziehen und im Frieden geleitet werden. (Jesaja 55,12)
  67. Des Herrn Arm ist nicht zu kurz, dass er nicht helfen könnte. (Jesaja 65,18)
  68. Du bist doch der Herr, unser Gott, auf den wir hoffen; denn du hast alles gemacht. (Jeremia 14,22)
  69. Gesegnet ist der Mensch, der sich auf den Herrn verlässt, Der ist wie ein Baum, am Wasser gepflanzt, der seine Wurzeln zum Bach hinstreckt. (Jeremia 17,7+8)
  70. Heile du mich, Herr, so werde ich heil; hilf du mir, so ist mir geholfen. (Jeremia 17,14)
  71. Wenn ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, so will ich mich von euch finden lassen. (Jeremia 29, 13+14)
  72. So spricht der Herr: Ich habe dich je und je geliebt; darum habe ich dich zu mir gezogen aus lauter Güte. (Jeremia 31,3)
  73. Suchet den Herrn, so werdet ihr leben. (Amos 5,6)
  74. Die den Herrn lieb haben, sollen sein wie die Sonne aufgeht in ihrer Pracht. (Richter 5,31)
  75. Ein Mensch sieht, was vor Augen ist; der Herr aber sieht das Herz an. (1.Samuel 16,7)
  76. Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein. (Jesaja 43,1)

 

 

Sprüche aus dem Neuen Testament

  

  1. Jesus Christus spricht: Folget mir nach; ich will euch zu Menschenfischern machen! (Matth. 4,19)
  2. Christus spricht: Selig sind, die reinen Herzens sind; denn sie werden Gott schauen. (Matth. 5,8)
  3. Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan. (Matth.7,7)
  4. Dir geschehe, wie du geglaubt hast! (Matth. 8,13)
  5. Jesus, ich will dir folgen, wohin du gehst. (Matth. 8,19)
  6. Jesus sagt: Wer mich bekennt vor den Menschen, den will auch ich bekennen vor meinem himmlischen Vater. (Matth. 10.32)
  7. Wer sein Leben findet, der wird's verlieren; und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird's finden. (Matth. 10,39)
  8. Christus spricht: Kommet her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.
  9. Du sollst den Herrn, deinen Gott lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit all deinem Verstand. (Matth. 22,37)
  10. Christus spricht: Was ihr einem unter diesen meinen geringsten Brüdern getan habt, das habt ihr mir getan. (Matth. 25,40)
  11. Christus spricht: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. (Matth. 28,18)
  12. Fürchte dich nicht, glaube nur. (Markus 5,36)
  13. Freuet euch, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind. (Lukas 10,20)
  14. Selig sind, die Gottes Wort hören und bewahren. (Lukas 11,28)
  15. Christus spricht: Ich habe für dich gebeten, dass dein Glaube nicht aufhöre. (Lukas 22,32)
  16. Wahrlich, ich sage euch: Wer an mich glaubt, der hat das ewige Leben. (Joh. 6,47)
  17. Wenn euch der Sohn frei macht, so seid ihr recht frei. (Joh. 8,35)
  18. Jesus sagt: Ich bin die Tür; wenn jemand durch mich hineinkommt, wird er gerettet werden und wird einund ausgehen und Weide finden. (Joh. 10, 9)
  19. Wer mir dienen will, der folge mir nach; und wo ich bin, da soll mein Diener auch sein. (Joh. 12,26)
  20. Ich bin gekommen in die Welt ein Licht, damit, wer an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibe. (Joh. 12,46)
  21. Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater, denn durch mich. (Joh 14,6)
  22. Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt und dazu eingesetzt, dass ihr hingeht und Frucht bringt. (Joh. 15,16)
  23. Euer Herz soll sich freuen; und eure Freude soll niemand von euch nehmen. (Joh. 16,22)
  24. Er selbst, der Vater, hat euch lieb, weil ihr mich liebt und glaubt, dass ich von Gott ausgegangen bin. (Joh. 16,27)
  25. Christus spricht: Selig sind, die nicht sehen und doch glauben. (Joh. 20,29)
  26. Herr, du weißt alle Dinge, du weißt, dass ich dich lieb habe. (Joh. 21,17)
  27. Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen. (Apg. 5,29)
  28. Es ist wahr, er ist nicht fern einem jeden von uns. (Apg. 17,27)
  29. Ich schäme mich des Evangeliums von Jesus Christus nicht; denn es ist eine Kraft Gottes, die da selig macht. alle, die daran glauben. (Röm. 1,16)
  30. Da wir nun durch den Glauben gerecht geworden sind, haben wir Frieden mit Gott durch unsern Herrn Jesus Christus. (Röm.5,1)
  31. Die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist. (Röm. 5,5)
  32. Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zu Besten dienen. (Röm. 8,28)
  33. Ist Gott für uns, wer kann gegen uns sein? (Röm. 8,31)
  34. Seid nicht träge in dem, was ihr tun sollt. Lasst euch vom Geist entzünden. Dient dem Herrn. (Röm. 12, 11)
  35. Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Bedrängnis, beharrlich im Gebet. (Röm. 12, 12)
  36. Nehmt einander an, wie Christus uns angenommen hat, zu Gottes Lob. (Röm. 15, 7)
  37. Ihr seid teuer erkauft; werdet nicht wieder der Menschen Knechte. (1.Kor. 7, 23)
  38. Nun aber bleibet Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen. (1.Kor. 13,13)
  39. Gott aber sei Dank, der uns den Sieg gibt durch unsern Herrn Jesus Christus. (1.Kor. 15, 57)
  40. Alle eure Dinge lasset in der Liebe geschehen. (1.Kor. 16,14)
  41. Lass dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. (2.Kor. 12,9)
  42. Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen. (Gal. 6,2)
  43. Wir sind sein Werk, geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, die Gott im voraus bereitet hat, damit wir sie tun. (Eph. 2,10)
  44. Jesus Christus ist unser Friede. (Eph. 1,14)
  45. Seid miteinander freundlich, herzlich und vergebet einer dem anderen, gleichwie Gott euch vergeben hat in Christus. (Eph. 4,32)
  46. Der in euch angefangen hat das gute Werk, der wird's auch vollführen bis an den Tag Jesu Christi. (Philipper 1,6)
  47. Freuet euch in dem Herrn allewege! Und abermals sage ich: Freuet euch! Eure Herzlichkeit lasset kund sein allen Menschen. (Philipper 4,4+5)
  48. Ich vermag alles durch den, der mich mächtig macht, Christus! (Philipper 4,13)
  49. Bleibet im Glauben, gegründet und fest, und weichet nicht von der Hoffnung des Evangeliums. (Kolosser 1,23)
  50. Lasset das Wort Christi reichlich wohnen in euch. (Kolosser 3,16)
  51. Alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken, das tut alles in dem Namen des Herrn Jesus. (Kolosser 3,16)
  52. Seid allezeit fröhlich, betet ohne Unterlass, seid dankbar in allen Dingen; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus an euch. (1.Thess. 5,16+18)
  53. Treu ist der, der euch beruft; er wird's auch tun. (1.Thess. 5,24)
  54. Unser Herr Christus mache eure Herzen getrost und stärke euch in jedem guten Werk und Wort. (2.Thess. 2,16+17)
  55. Der Herr ist treu; der wird euch stärken und bewahren vor dem Argen. (2.Thess. 3,3)
  56. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens; ergreife das ewige Leben; dazu bist du berufen. (1.Tim. 6,12)
  57. Ich weiß, an wen ich glaube und bin gewiss, er kann mir bewahren, was mir anvertraut ist. (2.Tim 1,12)
  58. Seid nüchtern und setzt eure Hoffnung ganz auf die Gnade. (1.Petr. 1,13)
  59. Wer ist, der euch schaden könnte, wenn ihr dem Guten nacheifert? (1.Petr. 3,13)
  60. Dienet einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat als gute Haushalter über die vielfältigen Gnadengaben Gottes. (1.Petr. 4,10)
  61. Alle eure Sorgen werfet auf ihn; denn er sorget für euch. (1.Petr. 5,7)
  62. Die Welt vergeht mit ihrem Reiz; wer aber den Willen Gottes tut, der bleibt in Ewigkeit. (1.Joh. 2,12)
  63. Seht, welch eine große Liebe hat uns der Vater erzeigt, dass wir Gottes Kinder heißen; und wir sind es auch. (1.Joh. 3,1)
  64. Lasset uns nicht lieben mit Worten noch mit der Zunge, sondern mit der Tat. (1.Joh. 3,18)
  65. Gott ist Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm. (1.Joh. 4, 16)
  66. Lasset uns am Bekenntnis der Hoffnung festhalten und nicht wanken; denn treu ist der die Verheißung gegeben hat. (Hebr.10,23)
  67. Der Glaube ist eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht. (Hebr.11,1)
  68. Ohne Glauben ist es unmöglich, Gott zu gefallen. (Hebr. 11,6)
  69. Lasst uns aufsehen auf Jesus, den Begründer und Vollender des Glaubens (Hebr. 12,2)
  70. Das Gebet des Gerechten vermag viel, wenn es ehrlich ist. (Jakobus 5,16)
  71. Christus spricht: Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebendige. (Offenbarung 1,17)
  72. Christus spricht: Halte, was du hast, damit niemand deine Krone nimmt. (Offenbarung 3,11)
  73. Lasst uns fröhlich sein und ihm die Ehre geben. (Offenbarung 19,7)


Ev.-Luth. Kirchengemeinde Lahde

 

Pfarrbezirk Lahde

Hans-Hermann Hölscher, Pfarrer
An der Kirche 1
32469 Petershagen-Lahde
Tel.: 05702-850470
Fax: 05702-850471
E-Mail:
hoelscher(at)kirchengemeinde-lahde(dot)de

Gemeindebüro:
Heidi Rzaczek
Nienburger Straße 8
32469 Petershagen-Lahde
dienstags 11.00 - 12.00 Uhr
donnerstags 17.00 - 18.00 Uhr
Tel.: 05702-839195
Fax: 05702-839197
E-Mail: buero(at)kirchengemeinde-lahde(dot)de

Jugendreferent:

Matthias Garrelts

Nienburger Straße 8

32469 Petershagen-Lahde

Tel.: 05702-8904731

E-Mail: garrelts(at)kirchengemeinde-lahde(dot)de

 

Friedhofsverwaltung:
Andrea Schwier-Pahnke
Nienburger Straße 8
32469 Petershagen-Lahde
dienstags 17.00 - 18.00 Uhr
mittwochs 11.00 - 12.00 Uhr
Tel.: 05702-8908958
Fax: 05702-839197
E-Mail

friedhof(at)kirchengemeinde-lahde(dot)de